Nepal

Das Abenteuer beginnt:
 
Abflug 02. September früh von Dresden nach München

Bei der Abfertigung wurde vom Zoll der Benzinkocher aus dem Gepäck "entwendet" - Torsten siehts gelassen, muss er früh keinen Kaffee kochen

Nepal:
 
Abflug 16:30 von München nach Kathmandu
 
03. September gegen 10 Uhr Ankunft in Kathmandu
 
nach bald 6h Zoll und Zusammenbau der Maschinen gehts endlich los Richtung Westen
auf dem Ost-West Highway geht es am Fuße des Himalaya in Flußtälern entlang Richtung Indien
 
erste Übernachtung im Zelt am Rande eines Seitenweges oberhalb des Trishuli Flusses
 
es ist sehr warm (fast 40°) bei ca. 80% Luftfeuchtigkeit - der Schweiß läuft in Strömen. Ein kurzer Regenschauer war eher erfrischend als lästig
 
Am 2. Tag reffen wir unterwegs mehrmals einen einheimischen Motorradfahrer mit dem wir ins Gespräche kommen. Er rät uns vom Schlafen unter freiem Himmel ab - es gäbe hier Tiger. Er lädt uns ein bei seiner Familie zu übernachten. Wir nehmen an.
 
Die Wohnverhältnisse sind mit unseren Standards nicht zu vergleichen - unbeschreiblich. Um so herzlicher und gastfreundlicher die Menschen. Sie kochen für uns ein tolles Essen.
 
05. September - gegen Abend erreichen wir die indische Grenze - wartende Meschen ohne Ende. Das werden wir nicht mehr schaffen. Ein paar km zurück finden wir ein kleines Hotel, wenn man das so bezeichnen will. Aber wir können zumindestens mal duschen - herrlich.

Mai 2024

So Mo Di Mi Do Fr Sa
      1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 31  

User Online

  • Besucher jetzt: 4
  • Besucher heute: 23
  • Besucher gestern: 84
  • Besucher gesamt: 216.545
  • registrierte User: 0