Tag 08 - 26.01.2017

8. Tag Bootsausflug und Regen

 
Wir haben uns entschlossen hier einen Tag zu bleiben und uns den Gletscher noch mal aus der Nähe anzuschauen. Dafür stehen im Nationalpark Ausflugsschiffe zur Verfügung.

Aber zuerst die 30 km beste Piste und die 20 km Kurven bis dorthin- macht ohne Gepäck noch mehr Spaß.

Wir kommen genau richtig zur Abfahrt des Schiffes zur Abbruchkante der Gletschers und machen es und dort erst einmal gemütlich. Aber am besten kann man das Schauspiel vom Oberdeck aus beobachten. Nur schade, dass ausgerechnet jetzt der lang erwartete Regen beginnt - natürlich verbunden mit starkem Wind.

Die Bilder können den gewaltigen Eindruck gar nicht so richtig wiedergeben. Das muss man im Original gesehen haben.

Die durch das Licht teilweise blau schimmernden, bizarren Eiszacken wirken wie abstrakte Kreationen eines Glaskünstlers. Bei Sonnenschein muss das noch viel eindrucksvoller sein.

Nach der Rückkehr machen wir uns auf die Rückkehr zu unseren Zelten, denn dort scheint es noch nicht zu regnen. Vom Ausflug haben wir einen Brocken Gletschereis mitgebracht - sicher einige tausend Jahre alt (?). Zerkleinert lassen wir uns das Eis mit einem guten Whisky schmecken. Den haben wir auch nötig - der starke Dauerregen hat uns eingeholt. An Grillen vor unseren Zelten ist nicht zu denken.

Es gibt aber ein Grillhaus mit mehreren großen Feuerstellen. Wir verbringen den Abend gemütlich am Grill bei leckerem Rindfleisch und argentinischem Wein zusammen mit einem Rentner-Ehepaar aus Wiesbaden. Die beiden haben es sich zum Ziel gemacht, die gleiche Route in etwa gleichem Zeitraum mit einem kleinen Mitsubishi-Bus zu reisen wie wir. Wir werden sie bestimmt wieder treffen.

Mai 2024

So Mo Di Mi Do Fr Sa
      1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 31  

User Online

  • Besucher jetzt: 4
  • Besucher heute: 23
  • Besucher gestern: 84
  • Besucher gesamt: 216.545
  • registrierte User: 0